Ministranten

Wanderung während der Ministrantenfahrt nach Wermsdorf 2009

Alle zwei Wochen treffen sich die Ministranten auf dem Hirsch zur Ministrantenstunde am Freitag, 16.30 Uhr. Wenn sich gerade neue Ministranten in der Ausbildung befinden, was vom Schuljahresbeginn bis Jahresende der Fall ist, treffen sich diese bereits 16.00 Uhr. Gestaltet wird diese Ausbildung von den drei Oberministranten. In der Ministrantenstunde kommt zuerst die Arbeit und dann das Vergnügen. Also stellen wir zuerst den Plan auf bzw. wird man davor ausgebildet oder bildet aus und danach vergnügen sich alle beim Fußballspielen, beim Billardspielen, beim Chillen oder beim Tischtennisspielen. Derzeit sind es ungefähr 45 Ministranten.

Die Pillnitzer Ministrantengruppe ist wesentlich kleiner. Hier sind 7 Ministranten aktiv, die gegenwärtig von Dominik geleitet und geschult werden. Darüber hinaus wachsen die ersten zarten Verbindungen zwischen den beiden Ministrantengruppen. Der Pillnitzer Treff ist ungefähr einmal monatlich gleich im Anschluss an die Sonntagsmesse, die 9.00 Uhr in der Schlosskapelle beginnt.

Jedes Jahr vor den Sommerferien übernachten die Ministranten im Pfarrhaus und machen die Nacht zum Tag. Sehr beliebt bzw. verhasst sind die berüchtigten Nachtwanderungen. Doch der Höhepunkt einer Ministrantensaison ist die Ministrantenfahrt in der zweiten Woche der Herbstferien, in der alle Bereitwilligen mit dem Herrn Pfarrer Cech in den „Urlaub“ fahren. Dort herrscht aber immer strikte Selbstversorgung, was heißt selber kochen, abwaschen und putzen. Bei solchen Aktionen kommt auch ohne Spülmaschine immer große Freude am Miteinander auf. Über die traditionelle Wanderung, die aufgrund der berüchtigten Abkürzungen immer länger als geplant wird, herrscht auch geteilte Meinung. Aber trotzdem ist es jedes mal eine echt schöne Zeit.

Wie wird man Ministrant?

Nun um Ministrant zu werden braucht es keiner besonderen Qualifizierungen. Man muss nur seine erste heilige Kommunion erhalten haben und ab geht es in die Ausbildung zu den Altmeistern, bei denen man eine erstklassige Ausbildung erhält. Wenn diese erfolgreich abgeschlossen wurde, wird man in einer Heiligen Messe feierlich mit diesem Dienst beauftragt, indem man nach der Predigt die Gewänder überreicht bekommt.

 

Archiv: alle News